Aufrufe
vor 3 Monaten

Berliner Zeitung 14.12.2019

  • Text
  • Berlin
  • Berliner
  • Dezember
  • Menschen
  • Zeitung
  • Zeit
  • Jumanji
  • Frau
  • Kinder
  • Paar
  • Berlin.de

Berliner Zeitung

Die Kinder der Wende –Erinnerungen an bewegte Zeiten – Report Seiten 2und 3 Heute mit Service und Immobilien 2°/6° Trüb und regnerisch Wetter Seite 16 AM WOCHENENDE www.berliner-zeitung.de Sonnabend/Sonntag,14./15. Dezember 2019 Nr.291 HA -75. Jahrgang Auswärts/D*: 2.00 € Berlin/Brandenburg: 1.80 € Anzeige www.atala.de Winterküche: Gemüse, das dem Frost trotzt Magazin Seite 7 Im Magazin: Winterritual: Die schönsten Weihnachtsfilme Magazin Seite 10 Goodbye, Europa Boris Johnson hat gewonnen – und die Europäische Union wird Großbritannien jetzt schnell verlieren Premierminister Boris Johnson triumphiert. Zusammen mit seiner Partnerin Carrie Symonds feierterden Wahlsieg. GETTY IMAGES EUROPE/PETER SUMMERS VonKatrin Pribyl, London, und Holger Schmale, Berlin Man kann das Wahlergebnis in Großbritannien politisch verheerend finden, eine gute Nachricht bringt es aber doch: Der deutliche Sieg der Konservativen Partei von Boris Johnson wirkt wie ein Befreiungsschlag für die Europäische Union. Endlich, nach dreieinhalb Jahren Hin und Her, endlosem Gezerre und Gewürge, immer neuen Verschiebungen und Verrenkungen ist nun klar: Großbritannien wird die EU zum 31. Januar 2020 verlassen. Damit verlieren die Europäer einen schon allein aufgrund seiner Größe wichtigen Partner,aber sie gewinnen die Freiheit, sich wieder auf die entscheidenden Zukunftsfragen zu konzentrieren. Ein ewiger Quertreiber weniger kann da hilfreich sein. Die Sonne war noch nicht über dem altehrwürdigen Westminster- Palast aufgegangen, da trat Boris Johnson bei der Wahlparty der Konservativen bereits zu seiner Siegesrede an das Pult. Hinter ihm auf blauem Grund hing der neue Slogan: „The People’s Government“, die Regierung des Volks. Diese wird der Premierminister für die nächsten fünf Jahreanführen, nachdem er seiner Partei bei der Wahl am Donnerstag einen „historischen Erfolg“ bescherthat. 365 der 650 SitzeimParlament gingen an die Tories, Labour kam lediglich auf 203 Mandate. Da stand er also, der triumphierende Johnson, und wiederholte – natürlich –sein wirkungsmächtiges Motto, mit dem er in den vergangenen Wochen durch das Land gezogen ist. „Wir werden den Brexit bis zum 31. Januar durchziehen, kein Wenn, kein Aber und kein Vielleicht.“ Seine Anhänger jubelten. Mit dem klaren Sieg sei ein zweites Referendum über den Austritt aus der EU nun eindeutig vomTisch. Am Nachmittag holte er sich im Buckingham- Palast bei Königin Elizabeth II. formell die Erlaubnis zur Bildung einer neuen Regierung ein. Die Sozialdemokraten müssen sich derweil unangenehmen Fragen stellen, zu ihrem Schlingerkurs beim Brexit, zum Umgang mit den Antisemitismus-Vorwürfen, zur künftigen Ausrichtung der Partei. Wollen sie weiterhin einen extrem linken Kurs fahren, auch wenn sie nun krachend verloren haben? Es ist die vierteWahlniederlage in Folge. Labour-Chef Jeremy Corbyn kündigte als Konsequenz aus dem schlechtesten Abschneiden seiner Partei seit 1935 seinen Rückzug für Anfang nächstes Jahr an. Wer übernehmen soll, ist nicht klar. Labour liegt am Boden, und der Streit darum, werSchuld am Großbritannien Ergebnisder Parlamentswahl Boris Johnson 365 Konservative sen vonder Politik, im Stich gelassen vonder Labour-Partei. Nunsollen es die Konservativen richten, oder besser „Boris“, wie ihn die Menschen nur nennen, als sei er ein ehemaliger Bergarbeiterkumpel, einer von ihnen mit seiner direkten Art, seinen Witzen, seinen simplen Botschaften. „Ich vertraue ihm nicht, aber ich mag ihn“, galt als beliebte Antwort von Wählern auf die Frage, warum sie ihr Kreuz bei den Tories setzen wollten, wie der Politologe Tony Travers von der London School of Economics sagt. Gleichwohl weist der Experte darauf hin, dass künftig im Unterhaus viele Abgeordnete Bezirke vertreten, wo die verarbeitende Industrie stark sei. Die Unternehmen und in Folge Arbeiter würden von einem harten Bruch mit der EU massiv getroffen. „Interessanterweise macht die neue Wählerbasis der Konservativen einen softeren Brexit wahrscheinlicher, auch wenn das Ergebnis den EU-Austritt absolut sicherstellt“, sagt Travers.Insgesamt seien die Tories weitaus effektiver gewesen, die Leave-Wähler auf sich zu vereinen, als Labour dies schaffte bezüglich der Remain-Stimmen. Das proeurodest gelten im Norden Englands und in den Midlands, woesschien, als würde die Abneigung gegen dieTories und die Unterstützung für Labour im Erbgut vonGeneration zu Generation weitergegeben, alte Wahrheiten nicht mehr. Und so hat sich die politische Landschaft auf der Insel völlig neu ausgerichtet. Viele Menschen haben 203 Jeremy Corbyn Labour BLZ/GALANTY; QUELLE:BBC, AFP Scheiternträgt, hat längst begonnen. Die Corbyn-Anhänger schieben die Verantwortung auf den Brexit, die Kritiker des Altlinken bezeichnen den Vorsitzenden als das Problem. Boris Johnson hat erstmals die Rote Wand durchbrochen. Zuminhier 2016 für den Brexit gestimmt, aus Protest gegen Westminster, aus Verzweiflung über den jahrelangen Sparkurs, den Niedergang der StahlundKohleindustrie,die Arbeitslosigkeit, die Trostlosigkeit, die Perspektivlosigkeit. Sie fühlten sich verges- päische Votum wurde vielmehr aufgeteilt zwischen Labour,den Liberaldemokraten, den Schottischen Nationalisten, den Walisischen Nationalisten und den Grünen. Neben Labour erlitten auch die Europafreunde der Liberaldemokraten eine herbe Niederlage, Parteichefin Jo Swinson verlor gar ihren Parlamentssitz. Dabei war sie noch angetreten mit dem Wunsch, Premierministerin zu werden. Derweil wurde hoch oben im Norden gefeiert. Während in Nordirland die Nationalisten erstmals seit der Abspaltung von Irland 1921 mehr Stimmen erhielten als die pro-britischen Unionisten, räumte die Scottish National Party (SNP) in Schottland regelrecht ab. 45 Prozent der Stimmen ging an die proeuropäische Regionalpartei. Damit gewann sie 48 der 59 Mandate,13mehr als vorzwei Jahren. Nicola Sturgeon, Parteichefin und Erste Ministerin, forderte denn auch am Morgen danach mit neuem Selbstbewusstsein ein zweites Unabhängigkeitsreferendum. England mag hinter den Konservativen stehen. Doch das Vereinigte Königreich, es scheint fragiler denn je. Politik Seite 5, Leitartikel Seite 8 Berliner Verlag GmbH, 11509 Berlin Redaktion: (030) 63 33 11-457 (Mo-Fr13-14 Uhr), Fax-499 Leser-blz@berlinerverlag.com; Leser-Service: (030)23 27-77, Fax-76; www.berliner-zeitung.de/leserservice Anzeigen: (030) 23 27-50, Fax: -66 97; berlin.anzeigen@berlinerverlag.com Postvertriebsstück A6517 Entgelt bezahlt 4 194050 501801 61050 BEI KÖNIG OHNE ANZAHLUNG: MIND.1.000€ ÜBER WERT FÜR IHREN ALTEN GEBRAUCHTEN 1) ! Jeep ® Renegade Auch als Automatik verfügbar! 169€ * Vollkasko-Versicherung nur 39,60 €mtl. 2) monatliche Leasingrate Jeep ® Renegade Longitude MY 19 1.0 T-GDI ·88kW ·Benzin ·Klimaanlage ·UConnect® LIVE Smartouch VP2 Multimedia ·Inkl. 4Jahre Garantie ·*zzgl. 899 €Bereitstellungskosten · mtl. Leasingrate: 169 € · Anzahlung: 0€·Laufzeit: 48 Mon., 10 Tkm/Jahr ·ein Angebot der König Leasing GmbH (10829 Berlin, Kolonnenstr. 31) · 1) mind. 1.000 €über DAT für Ihr Altfahrzeug bei Inzahlungnahme ab Baujahr 2000 · 2) nur gültig für Privatkunden, nur bei Finanzierung oder Leasing über die Renault Bank und nur für einen Zeitraum von 1J. · Versicherungsumfang: Kfz-Haftpflicht, VK (500 €SB) -inkl. TK (150 €SB) ·die Aktion gilt für Fahrer ab einem Alter von 24 J. in Kooperation mit der Verti Versicherung AG (Rheinstr. 7A, 14513 Teltow) ·Abb. zeigt Sonderausstattungen Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 7,5; außerorts 5,5; komb. 6,1; CO2-Emissionen (g/km): kombiniert 139 (Werte nach VO (EG) 715/2007) · www.autohaus-koenig.de Berlin-Jeep City Store: Franklinstr. 28-29 030-36751770 · Berlin-Reinickendorf (nur Service): Jacobsenweg 33 030-414719800 · Hoppegarten: Carenaallee 3 03342-426860 · Teltow: Warthestr.1703328-3378300 · Frankfurt/Oder: Berliner Chaussee 100 0335- 2845760·Greiz:PlauenscheStr.303661-458710·Leipzig,MerseburgerStr.2000341- 4421760 · Heyrothsberge, Am Fuchsberg5239292-27801 · Halle: auf dem MAFA-Gelände, Merseburger Str. 100345-6141570 · Autohaus Gotthard König GmbH (Sitz: 10829Berlin-Schöneberg,Kolonnenstr.31030-7895670) · insgesamt47xinDeutschland

2019

2018