Aufrufe
vor 2 Jahren

Berliner Zeitung 17.03.2018

  • Text
  • Berlin
  • Berliner
  • Zeitung
  • Menschen
  • Deutschland
  • Mann
  • Frau
  • Welt
  • Zeit
  • Ummer
  • Berlin.de

Berliner Zeitung

Viele Wanderer nutzen unterwegs ihr Smartphone, unter anderem zur Orientierung und Navigation. Auf kla sische Wegemarkierungen möchte die Mehrheit unter ihnen aber nicht verzichten. Das hateine repräsentative bundesweite Befragung der BTE Tourismus- und Regionalberatung im Auftragdes Deutschen Wanderverbandes ergeben. Demnach wünschen sich 80 Prozent der Befragten weiterhin Markierungen, den Kapverden eine gute Alternative.Der Inselst at vor der Küste Westafrikas ka n wettertechnisch mit den Inseln des „ewigen Frühlings“ locker mithalten. Und was die Strände anbelangt –Inseln wie Boa Vista ähneln Sandbänken im Großformat, umgeben vom krista lklaren Wa ser desAtlantiks. DichtesGedrängeamMarkt Boa Vista giltals neues Trendziel: Das Kapital der dri tgrößten Kapverdeninsel –sechs Einreise: Die Flugzeit nach Boa Vista dauert rund 7Stunden. Direktverbindungen gibt es z.B. ab Hamburg mit TUIfly ab 149, 9Euro. Pauschalangebo: Eine Woche im 4-Sterne-Hotel Touareg A l inclusive, Transfers und Flug ab/bis Hamburg ist zum Preis von 9 5 Euro pro Person im Do pelzimmer buchbar. Infos und Buchungen unter www.tui.com INFO KAPVERDEN Praia Santa Mónica Sal Rei BOA VISTA Cu ral Velho CHRISTIANE LETZEISEN schen Ursprung sind. Jedes Eiland hat sein eigenes Gesicht und Boa Vista gilt mit über 50 Kilometer Sandstrand als das „Planschbekken“ der Inselgru pe. Die Schönheiten Boa Vistas mü sen a lerdings erfahren werden–ambestenmit einem Geländewagen. Doch Vorsicht: Um von A nach Bzukommen, wird man zunächst einmal durchgeschü telt. Asphaltierte Straßen sind Mangelware auf der Insel, die keine 5 0 . . . Sonnabend/Sonntag, 17./18. März 2018 Nr.65HA-74. Jahrgangwww.berliner-zeitung.de 1.70 € Berlin/Brandenburg -1.90 € Auswärts/D* Alles wird anders in der KaDeWe-Feinschmeckeretage – Magazin AM WOCHENENDE ................................................................................................................................................................................................................................................................................................................... Anzeige www.fliesen.de Gehört der Islam zu Berlin? Gehört er zu Deutschland? Die Debatte hat Innenminister Horst Seehofer wieder eröffnet. In der Hauptstadt gibt es darauf eine klare Antwort Anzeige Entsorgungslösungen für Gewerbe und Industrie kostengünstig und zuverlässig www.bartscherer-recycling.de T R U M P Berliner Zeitung · Nummer 65 · 17./18. März 2018 – Seite B1 Kuppel-Deal ohne Happy End NAC H R I C H T E N Lübeck feiert den 875. Stadtgeburtstag Lübeckfeiert 2018 seinen 875. Geburtstag. Rund hundert Veranstaltungsind geplant, teilte die Lübeckund Travemünde MarketingGese lschaft mit.Höhepunkte sind eine Au ste lung im Bu denbr ok-Haus mit dem Titel „Herzensheimat. Das Lübeck von Heinrich und Thomas Ma n“ vom 7. Mai bis 23. September.Daneben steigt vom 8.bis 10. Junidas Hanse-Kulturfestival und die Lange Nachtder Literaturam29. Juni. Vom 9. September bis 6. Januar 2019 zeigen das Museumsquartier St.A nen und das EuropäischeHansemuseum die Au stellung„875 Jahre-Lübeck erzählt uns was“. www.luebeck-hat-geburtstag.de (dpa) Bei Reisedurchfa l keine Kohletable ten nehmen Bei Reisedurchfa l nehmen viele Urlauber Kohletable ten ein –falsch,weil es zu spät kommt. „Dasist absolut u nütz“,erklärte Prof. Robert Steffen vomInstitut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich. Kohletable ten binden die Toxine im Darm.Doch bei Durchfa l seien sie bereits aktiv,die Symptome seien jaschon da.Auch die gängige A nahme, Cola helfe gegen Durchfa l, stimme nicht, sagte Steffen. Das Koffeinsteigert die Darmtätigkeit. „Und dasist genaudas, was wir nicht wo len.“ (dpa) Wanderer wo len trotz Smartphone markierte Wege Wochenende Reise Karriere Mobile Welten Dieköniglichen Gewächshäuser inBrü selsind ein Paradies –mitdunklemGeheimnis Seite B2 Malediveninsel Milaidh o: Die wahre Pracht zeigt sich unter der Wa seroberfläche Seite B4 A uf der Suche nach So ne, M er und Strand zieht die Reisekarawane in den Wintermonaten westwärts. Viele Deutsche bevorzugen die Kanaren, um So ne zu tanken. Wem Teneriffa, Gran Canaria oder Fuerteventura zu überlaufen sind, der findet auf Peter Kuchta hat außergewöhnliche Patienten: Er „behandelt“ inseinem OP Handys Seite B5 Home Office oder selbstständig arbeiten ineiner Mietwohnungka n die rechtlichen Grundlagen des Vertrags verändern Seite B6 Die „Cabo de Santa Maria“ vor dem Strand von Boa Esperança ist das Wahrzeichen der Insel. Automatisiertes Fahren klingt erst einmal spa nend –istabergarnichtsoeinfach Seite B9 Mercedes bleibt maritim –mitdemedlenund sportlichen CLS. Ein Fahrbericht Seite B10 Kleine Inseln mit großer Geschichte Boa Vista heißt „Schöne Aussicht“. Das gleichnamige Eiland gehört zu den Kapverden und gilt als neues Trendziel Von Christiane Letzeisen V ON KARL DOEMENS Vanessa Trump trennt sich vonDonald jr. Natürlich hatte Daddy seine Finger im Spiel. „Hi, ich bin Donald Trump. Ich möchte Ihnen meinen Sohn Donald Trump jr. vorstellen“, sprach er Vanessa Haydon 2003 bei einer Modenschau an. Dann wurde der Milliardär von anderen schönen Frauen abgelenkt. Fünf Minuten später sei der offenbar etwas„zurückgebliebene“ ältereHerr erneut mit dem Filius erschienen, berichtete das blonde Model später.„Ich glaube,Sie haben meinen Sohn noch nicht kennengelernt“, insistierte der Immobilienmogul. Zwei Jahre später wurde geheiratet – mit Gratis-Eheringen des Juweliers einer Mall in New Jersey, der im Gegenzug etwas Publicity erhielt. Kurz nach Trumps Sohn Barron wurden dann Enkelin Kai Madison und der Enkel Donald Trump III. geboren. Drei weitere Kinder von Don und Vanessa folgten. Doch der Kuppel-Deal des großen Geschäftemachers ging schief: Am Donnerstag reichte die Schwiegertochter die Scheidung ein. Die40-jährige Psychologin und der älteste Spross des US-Präsidenten, der inzwischen mit Bruder Eric dessen Firmenimperium führt, haben sich entfremdet. Über die Gründe der Trennung wird viel spekuliert. Donald junior habe sich im vergangenen Jahr sehr verändert, soll Vanessa geklagt haben. Tatsächlich postet derWaffennarr bei Twitter immer aggressivere Parolen zur Verteidigung seines Vaters. Auch soll der begeisterte Jäger dauernd in der Firma oder im Wald unterwegs gewesen sein. Auffällig ist jedoch, dass Vanessa Trump die Scheidung just an dem Tageinreichte,als Sonderermittler Robert Mueller die Herausgabe von Firmenunterlagen im Zusammenhang mit Russland-Geschäften verlangte.Mit einer raschen Trennung könnte sie den ihr zustehenden Teil des ehelichen Vermögens vor dem Zugriff der Behörden in Sicherheit bringen, unken Scheidungsanwälte in NewYork. Leserbriefe 15, 17 ................................................................................................................. Sudoku, Rätsel am Wochenende 29, B1 ................................................................................................................. Kleinanzeigen, Veranstaltungen 14–17, 18 ................................................................................................................. Traueranzeigen 15 ................................................................................................................. Berliner Verlag GmbH, 10171 Berlin Redaktion: (030) 63 33 11-457 (Mo-Fr 10-16 Uhr), Fax–499; leser-blz@dumont.de Leser-Service: (030) 23 27-77, Fax-76; www.berliner-zeitung.de/leserservice Anzeigen: (030) 23 27 -50, Fax: -66 97; berlin.anzeigen@dumont.de ................................................................................................................. 4 Postvertriebsstück A6517 /Entgelt bezahlt 194050 501702 61011 VON JAN THOMSEN Die älteste deutsche Moschee steht im gutbürgerlichen Berlin-Wilmersdorf. Der prächtige Bau mit den zwei Minaretten wurde 1928 eingeweiht, erster Gemeinde-Geschäftsführer war der zum Islam konvertierte Jude Hugo Hamid Marcus. Die Wilmersdorfer Ahmadiyya-Lahore-Gemeinde,zuder das Gotteshaus –erbaut in einer ArtTaj- Mahal-Stil vom Berliner Architekten K. A. Hermann –immer noch gehört, half ihrem Mitarbeiter Marcus später, vor den Nationalsozialisten in die Schweiz zu fliehen. Dasist ein Teil der Berliner Islam-Geschichte. Sie gehört zur Hauptstadt Deutschlands wie der Mauerfall oder die Luftbrücke. InBerlin gibt es inzwischen mehr als 90 Moscheen, die meisten davon in Hinterhöfen, nur wenige sind so repräsentativ wie die Sehitlik-Moschee in Neukölln oder das Maschari-Center in Kreuzberg. Gut 300 000 Muslime leben in der deutschen Hauptstadt, rund 25 000 davon beten jeden Freitag, ob in der liberal-modernen Ibn-Rushd- Goethe-Moschee von Imamin Seyran Ates oder bei einem salafistischen Prediger in der Al- Nur-Moschee in Neukölln. Auch das gehört zur Hauptstadt. Der Islam ist in Berlin, in seinen prächtigen und seinen problematischen Ausprägungen, seit vielen Jahrzehnten zu Hause. Umso absurder wirkt hier ein Satz wie der des neuen Innenund Heimatministers Horst Seehofer (CSU), dass „der Islam nicht zu Deutschland“ gehöre, die Muslime aber schon –als ob sich das trennen ließe. Bundesweit ist ihm bis hinauf zur Kanzlerin widersprochen worden, wenn auch längst nicht nur. Gerade auch in Berlin zeigen sich viele,darunter Politiker und Muslime von der CDU bis zur Linkspartei, mindestens irritiert über Seehofers Feststellung, die ganz offenbar auf die rechte Wählerklientel im bayerischen Landtagswahlkampf zielt. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) sagte am Freitag, der WegzuFreiheit und Demokratie führe über nicht über Spaltung, sondernüber Respekt vor anderen: „Deutschland ist im besten aller Sinne Heimat für Menschen aller Religionen“, erklärte Müller. „Diese Haltung erwarte ich von einem Heimatminister.“ Die Rechtsanwältin und Moschee-Gründerin Ates, selbst Opfer von Morddrohungen aus dem radikalen Spektrum ihrer Religion, sagte der Berliner Zeitung, man müsse Seehofer „gute Gedanken“ hinter seinem Satz wünschen. „Wir wollen keine islamistischen Hassprediger, wir wollen keine kleinen Kinder mit „Muslime gehören auch zu Deutschland, und genauso gehört ihre Religion damit zu Deutschland, also auch der Islam.“ Bundeskanzlerin Angela Merkel Kopftüchern, keine Scharia-Gerichte, keine Zwangsheirat“, sagte Ates. Sie gehe davon aus, dass Seehofer dies gemeint habe. „Die friedlichen Muslime wird erwohl nicht rausschmeißen wollen.“ Weniger gnädig zeigt sich die Sprecherin des Türkischen Bundes Berlin, Ayse Demir.Seehofer grenze Muslime aus der Gesellschaft aus, inder sie seit Jahrzehnten leben. „Das bestätigt unsere Befürchtung, dass ein Heimatministerium nicht zusammenführt, sondern spaltet. Es hat einen nationalistischen Charakter.“ Heimat habe mit Anerkennung, Akzeptanz, Wertschätzung zu tun. „Nun wird dieses Gefühl zu einem Spielball der Politik “, sagte Demir. Der Vorsitzende der SPD- Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Raed Saleh, empfahl Seehofer die Lektüre des Grundgesetzes. Religionsfreiheit sei ein Eckpfeiler der deutschen Leitkultur.„WerReligionen oderWeltanschauungen ausschließt, verstößt gegen unseren gesellschaftlichen Grundkonsens“, sagte Saleh, der kürzlich in einem Buch eine „neue Leitkultur“, fußend auf Vielfalt, geforderthatte. Der Innenpolitiker der Linken in Berlin, HakanTas,nannte Seehofers Aussage fatal. „Auch Seefhofer muss begreifen, dass fünf Millionen Muslime hierzulande ein fester Bestandteil der deutschen Gesellschaft sind und bleiben werden“, sagte Tas. Selbstverständlich gehöre der Islam zu Deutschland. Die CDU-Politikerin Emine Demirbüken-Wegner, ehemalige Staatssekretärin auf Landesebene, warnte vor einer „Sackgassen-Diskussion“ über Seehofers Satz. „Wir sollten uns vielmehr damit beschäftigten, wie wir das Leben im heutigen Deutschland gemeinsam gestalten wollen.Wirgehören,wir fühlen, wir leben zusammen“, sagte Demirbüken-Wegner. Politik Seite 4, Kommentar Seite 8 PICTURE ALLIANCE/ROBERT SCHLESINGER 50Prozentfinden sie vö lig unverzichtbar. Viele Wanderer verzichten unterwegs ganz bewu st auf das Smartphone. (dpa) KON T A K T Berliner Zeitung E-Mail: berlin.service@dumont.de Flugstunden von Deutschland entfernt – sin die langen Sandstrände, ihre biza re Vulkanlandschaft, vor a lem jedoch ist es ihre Ursprünglichkeit. Dichtes Gedränge he rscht an diesem Vormi tag in derMarktha le von Sal Rei, der kleinen Hauptstadt von Boa Vista. Ausden Boxen eines alten Transisto radios erklingt ein Lied von Cesária Évora (1941-20 1), der Stimme der Kapverden.Die „barfüßige Diva“ wo lte mit ihrer Musik,die musikalisch dem portugiesischen Fado ähnelt, ihren Landsleuten Hoffnung auf eine be sere Zukunft machen. Einreise: Deutsche St atsbürger benötigen einen Reisepa s, der mindesten sechs Monate über die Reise hinaus gültig ist. Außerdem ist ein Visum erforderlich (45 Euro). Obwohl die Kapverden zu den ärmsten Ländern der Welt zählen, sind die Einheimischen einlebensfrohes und freundliches Volk mit lebhaftem Temperament. Die Marktfrauen im Mercado Municipal preisen im Erdgescho s der Ha lelautstark ihre Frischware an. Obst, Gemüse,Käse –ales,was auf der Insel wächst oder produziert wird, gibt eshier zu kaufen. Im ersten Obergescho s ist die Souvenirabteilung untergebracht: Holzschalen, Trommeln, bunte Tücher, Muschelke ten, V od o-Masken –die Nähe der Kapverden zu Afrika ist nicht zu verleugnen. Der Archipel im Atlantik besteht aus mehreren kleinen Inseln, von denen a lerdings nur neun bewohnt und a lesamt vulkani- Berliner Polizist soll Ganoven gewarnt haben 3000 Euro für jeden Tipp vor Razzien und Kontrollen Ein Berliner Polizist soll Drogenhändler vor Ermittlungen gewarnt und dafür Geld genommen haben. Beamte des Landeskriminalamtes nahmen den 39-Jährigen am Freitag fest. Bei dem Verdacht gehe es um gewerbsmäßige Bestechlichkeit, die Verletzung von Dienstgeheimnissen in mindestens acht Fällen und die Beteiligung am Drogenhandel, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit. Etwa 50 Polizisten durchsuchten 14 Räumlichkeiten und verhafteten neben ihrem Kollegen zwei weitere Verdächtige. Insgesamt gibt es fünf Verdächtige. Neben dem Polizisten sind dies vier Wirte aus Berlin-Wedding .Sie sollen dem Polizisten regelmäßig Geldbeträge bis zu 3000 Euro für Hinweise auf Kontrollen gegeben haben. (dpa) Berlin Seite 10 WETTER Kilometer Luftlinie vor der Küste Senegals entfernt liegt. Dafür gibt es Kopfsteinpflaster sa t, Steinpistenund auch mal Scho terwege. Ist dasZiel e reicht, sind die Strapazen wie vom Winde verweht. Dieser bläst eh fast das ganze Jahr über. Das freut nicht nur die Surfer, auch so nenentwöhnte Touristen aus dem winterlichen Europa kommen trotz tropischer Hitzeselten ins Schwitzen. Die schönsten Strände der Kapverden Auf Boa Vista gibt es die schönsten Strände der Kapverden. Die kilometerlange Praia de Santa Mónica istdie ungekrönte Königinunter den feinsandigen Tummelplätzen. Wer sich dort so nt, hat gute Chancen, ungestört zu bleiben – abgesehen vo neugierigen Strandbewohnernwieden Krebsen. Fortsetzungauf SeiteB2 Wochenende Reise Schöne Aussicht –imWinter auf die Kapverden Karriere Gute Besserung –als Handydoktor erfolgreich sein Mobile Welten Besser ankommen –die Stufen des autonomen Fahrens Immobilienwelten Tolle Lage –die neue Stadtflucht ins Grüne 1. FUSSBALL-BUNDESLIGA SC Freiburg –VfB Stuttgart 1:2 BERLIN: Bedeckter Himmel. Frischer Ost-Wind. Höchstwerte bei minus 1, nachts bis minus 6Grad. Seite 2 VERKAUFSOFFENES WOCHENENDE IN BERLIN BRANDENBURG SAMSTAG 17.03. 09 1 UHR SCHAUSONNTAG 1.03. 13 1 UHR OHNE ANAHLUNG RENAULT MEGANE 5TRER MTL. LEASINGRATE 139,€ * UVP DES HERST.: NACHLASS: 21.90, € .000,€ Vollkasko-Versicherung für nur 59 € mtl. 2) BARPREIS: 13.90,€ * Renault Megane 5-Türer Play ENERGY dCi 110 E6 ·Klimaautomatik ·Renault R-LINK 2mit 7“-Touchscreen, Navigationssystem,Radio,Bluetooth-Freisprecheinrichtung und 3D-Sound ·Lederlenkrad · Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 4,2; außerorts 3,4; kombiniert 3,7; CO2-Emissionen (g/km): kombiniert 95 (Werte nach VO (EG) 715/2007). ·*zzgl. 799 €für Bereitstellungskosten ·mtl. Leasingrate: 139 €·Anzhlg.: 0€·Laufzeit: 60Mon., 10Tkm/ Jahr ·ein Angebot der König Leasing GmbH (10829 Berlin, Kolonnenstr. 31) · 1) bei Kauf eines Neuwagens des beworbenen Modells und gleichzeitiger Verschroung des Altfahrzeugs (ulassung mind. 6Monate auf den Fahrzeughalter) · 2) nur gültig für Privatkunden, eitraum von 1Jahr ·Versicherungsumfang: Kfz-Hapicht, VK (00 €SB) -inkl. TK(10 €SB) ·für Fahrer ab2 Jahre in Kooperation mit der Nürnberger Versicherung (Ostendstr. 100, 90334 Nürnberg) · Abb. zeigt Sonderausstaungen Berlin-Charloenburg, Sophie-Charloen-Str. 26 030-301039860 · Berlin-Köpenick, Wendenschloßstr. 184 030-680220 · Berlin-Spandau, Am Juliusturm 40-42 030- 349230 · Gosen, Am Müggelpark 6 03362-883910 · Hoppegarten, Carenaallee 3 03342-426860 · Autohaus GohardKönig GmbH (Sitz: 10829 Berlin-Schöneberg,Kolonnenstr.31030-789670) · insgesamt37x in Deutschland www.renault-koenig.de

2019

2018